Historischer Rundweg Albersweiler

Ein kalter Wind pfiff uns um die Nase. Der guten Laune tat das keinen Abbruch. An der Haltestelle Albersweiler versammelten sich 15 eingemummte Gestalten und los gings, durch das Dorf, über idyllische Pfade in die Weinberge, auf dem historischen Pfad. Anne hatte wieder eine schöne Strecke ausgesucht.

Etliche Grenzsteine am Wegesrand sind heute noch stumme Zeugen für diesen Abschnitt der Geschichte. Doch da wir keineswegs stumm waren, entgingen den meisten von uns diese Zeichen.

Wohin jetzt? Noch ein Abstecher zum Naturfreundehaus, auf einem ansteigenden Weg, der sich zog. Das Naturfreundehaus war voll, trotzdem fanden wir alle einen Platz. Aufgetankt und aufgewärmt gings danach zurück.

Von der Uhrzeit her passte das genau zur Öffnungszeit der Wappenschmiede, wo wir den Tag beenden wollten.

Die öffnete um 17.00 Uhr. Das Nebenzimmer gehörte uns. Lecker essen, fröhliche Runde. Mal wieder ein schöner Sonntag, den Anne der Gruppe da beschert hatte.

Impressum Datenschutzerklärung